Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

André Schröder CDU 2012

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

22.08.2016

Sachsen-Anhalt Finanzminister Schröder geht auf Distanz zu Vorgänger Bullerjahn

„Ich werde keinen Haushalt mit einem Minus vorlegen.“

Halle – Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) hat sich von seinem Vorgänger Jens Bullerjahn (SPD) und dessen Sparkurs distanziert.

„Es war nicht gut, dass in den vergangenen Jahren der Eindruck entstand, dass Sparen zum Selbstzweck wird. Und auch nicht, dass man politische Gestaltungsansprüche aufgeben muss, weil der Konsolidierungskurs das von uns allen verlangt“, sagte Schröder der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montag-Ausgabe).

Zudem warnte er seine Ressort-Kollegen vor zu hohen Erwartungen bei der Umsetzung ihrer politischen Ziele. „Alles auf einmal geht nicht. Wir haben unsere Vorschläge gemacht, welche Projekte geschoben werden können. Ich sage deutlich: Ich werde keinen Haushalt mit einem Minus vorlegen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-finanzminister-schroeder-geht-auf-distanz-zu-vorgaenger-bullerjahn-94938.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Türkei-Referendum Grüne warnen Erdogan-Anhänger in Deutschland

Die Grünen haben eine Auseinandersetzung über die Hintergründe des Wahlverhaltens von Deutsch-Türken gefordert. "In Deutschland brauchen wir jetzt eine ...

Lebensmittel

© Public Domain

Verbraucherschutz Union drängt auf Herkunftskennzeichnung bei allen Lebensmitteln

Die Unionsfraktion im Bundestag spricht sich für eine Ausweitung der Herkunftskennzeichnung auf sämtliche Lebensmittel mit tierischem Anteil aus. ...

Mobiler Geldautomat

© krd / CC BY-SA 3.0

Geldabheben Regierung will mehr Transparenz bei Bankgebühren

Der zunehmenden Zahl von Banken mit Gebühren fürs Geldabheben will die Bundesregierung mit mehr Transparenzvorschriften begegnen. Das geht nach ...

Weitere Schlagzeilen