Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Saar-FDP will Ja an Benzinpreissenkung koppeln

© dapd

12.03.2012

Finanztransaktionssteuer Saar-FDP will Ja an Benzinpreissenkung koppeln

Der Staat verdient kräftig an steigenden Benzinpreisen.

Saarbrücken – Im Streit um die Einführung einer Finanztransaktionssteuer gibt es bei den Liberalen nun Überlegungen, eine Zustimmung zu der Steuer an die Entlastung der Bürger bei den Benzinkosten zu koppeln. Der saarländische FDP-Chef Oliver Luksic sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagausgabe): „Die Einführung einer Steuer auf Finanzgeschäfte ist denkbar, wenn man die Bürger bei den Benzinpreisen entlastet.“

Trotz aller Bedenken müsse sich die FDP jetzt flexibler zeigen, betonte Luksic. Er sprach sich daher für die Senkung der Mineral- oder Ökosteuer um fünf bis zehn Cent aus, je nach Höhe der Finanztransaktionssteuer. „Das halte ich für möglich.“ Der Staat verdiene kräftig an steigenden Benzinpreisen, also müsse er auch dafür sorgen, dass das Autofahren gerade für Geringverdiener bezahlbar bleibe. Die FDP ist bisher gegen eine Börsensteuer, wenn nicht alle 27 EU-Staaten mitmachen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saar-fdp-will-ja-an-benzinpreissenkung-koppeln-45286.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Weitere Schlagzeilen