Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.11.2010

Ryan Reynolds war Ziel geschwisterlicher Attacken

Los Angeles – Schauspieler Ryan Reynolds hat es als Kind offenbar nicht leicht gehabt. In einem Interview mit dem Magazin „in“ verriet er: „Meine ganze Familie besteht aus Polizisten. Auch meine drei Brüder sind allesamt bei der Polizei. Für die war ich schon als Kind eine Art mobile Zielscheibe.“ Die ständigen Angriffen seiner Brüder haben wohl aber auch etwas Gutes gehabt. „Durch sie habe ich gelernt, nicht alles so ernst zu nehmen und mich verbal auch zu verteidigen“, so der 34-Jährige.

Konflikte mit seiner Frau Scarlett Johansson löst der gebürtige Kanadier mittlerweile anderes als die früheren Probleme mit seinen Brüdern. „Ich halte es mit dem alten Rat: reden, reden und noch mal reden. Wenn man sich über die Dinge unterhält, hat man den Schlüssel zu einer guten Ehe in der Hand“, gibt er zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ryan-reynolds-war-ziel-geschwisterlicher-attacken-16799.html

Weitere Nachrichten

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Deutsche Botschaft im Ausland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anschlag in Kabul sollte gezielt deutsche Botschaft treffen

Der Bombenanschlag von Kabul mit 160 Toten und mehr als 450 Verletzten am Mittwoch vergangener Woche sollte offenbar gezielt die deutsche Botschaft ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen