Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

30.09.2010

Ryan Reynolds hatte bei Dreharbeiten für “Buried” Todesangst

Los Angeles – Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds musste bei den Dreharbeiten für seinen neuen Film „Buried“ wahre Todesängste ausstehen. „Der schlimmste Dreh meines Lebens“, erklärte der Hollywoodstar im Gespräch mit der Zeitschrift „TV Movie“.

In dem Streifen spielt Reynolds einen US-Amerikaner, der im Irak entführt und lebendig in einem Sarg begraben wird. Weil der 33-Jährige am Ende eines Drehtags immer rasch wieder hinaus wollte, habe das Filmteam den Sarg sogar mit einer Klemmzange verschlossen.

„Nach der Hälfte des Drehs blutete ich an allen Körperteilen, hatte überall Wunden, renkte mir die Schulter aus“, so der Schauspieler. Reynolds wurde in Deutschland vor allem durch seine Rolle in der TV-Serie „Ein Trio zum Anbeißen“ bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ryan-reynolds-hatte-bei-dreharbeiten-fuer-buried-todesangst-15876.html

Weitere Nachrichten

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen