Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Harald Kujat

© Staff Sgt. D. Myles Cullen / gemeinfrei

31.01.2015

Kujat Russland will auf gleicher Augenhöhe behandelt werden

„Das russische Militär will zeigen: Wir sind wieder wer!“

Düsseldorf – Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat den Zwischenfall mit russischen Bombern über dem Ärmelkanal als Machtdemonstration bezeichnet. „Das russische Militär will zeigen: Wir sind wieder wer!“, sagte Kujat der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Gerade nach dem Spott von US-Präsident Barack Obama über Russland als „Regionalmacht“ zeige der Einsatz von atomwaffenfähigen strategischen Bombern für derartige „kalkulierten Regelverletzungen“ eindeutig das Bedürfnis Russlands, als Macht auf gleicher Augenhöhe behandelt zu werden.

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion und frühere Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) wies unterdessen den Moskauer Vorwurf westlicher Aggression als „abwegig“ zurück. „Ich erachte die Provokationen für unverantwortlich“, sagte Jung der Zeitung. Russland müsse endlich „zu einer friedlichen Politik zurückkehren“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-will-auf-gleicher-augenhoehe-behandelt-werden-77657.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen