Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.08.2010

Russland Wasser könnte strategische Ressource werden

Moskau – Wasser kann schon in nächster Zeit zu einer strategischen Ressource werden. Wassermangel hätte in zahlreichen Beispielen für bewaffnete Konflikte und Kriege zwischen Nachbarstaaten gesorgt, sagte Nikolai Patruschew, Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, gegenüber russischen Medien.

Dadurch bedingte Konflikte und Krisen spitzen sich bereits in 46 Ländern zu, die knapp drei Milliarden Einwohner zählen. Dies sei besonders in Regionen des Nahen und Mittleren Ostens, Zentralasien und Nordafrikas der Fall, hieß es. Russlands Problem bestehe indes in einem unwirtschaftlichen Wasserverbrauch, der bereits jetzt eine reale Bedrohung für die nationale Sicherheit darstelle.

UNO-Angaben zufolge leiden rund 700 Millionen Einwohner in 43 Ländern ständig an Wassermangel. Rund ein Sechstel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu reinem Trinkwasser, einem Drittel steht keine ausreichende Menge an Brauchwasser zur Verfügung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-wasser-koennte-strategische-ressource-werden-13201.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen