Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.11.2009

Russland soll nach Willen von Präsident Dmitri Medwedew wieder Weltmacht werden

Moskau – Russlands Präsident Dmitri Medwedew will aus seinem Land wieder eine Weltmacht machen. Im Rahmen seiner heutigen Rede an die Nation forderte der Präsident sein Land zu einer Überwindung der „chronischen Rückständigkeit“ auf. In diesem Zuge sprach sich Medwedew für eine grundlegende Modernisierung aus, die erste „in der Geschichte des Landes auf Grundlage der Werte und Institutionen der Demokratie“. Dazu sollten sowjetische Denkmuster überwunden und der Staat stärker auf demokratische Prinzipien gestützt werden. Die Gesellschaft solle zunehmend selbst Verantwortung übernehmen und sich so zu „klugen, freien und verantwortlichen Menschen“ entwickeln. Die „geistige Freiheit“ sei vor allem im Hinblick auf die Jugendlichen notwendig. Gleichzeitig warnte Medwedew vor dem Versuch, einer möglichen Destabilisierung der Gesellschaft „unter dem Vorwand der Demokratie“. Ferner betonte der Präsident die technologische und wirtschaftliche Modernisierung und kritisierte dabei die „beschämend geringe Wettbewerbsfähigkeit“ Russlands. Besonderes Augenmerk legte Medwedew auf die Atomenergie, sowie die Weltraumforschung und Informationstechnologie. Zudem müsse sich Russland weniger von den Rohstoffen Öl und Gas abhängig machen und anstelle dessen nach alternativen Energiequellen suchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-soll-nach-willen-von-praesident-dmitri-medwedew-wieder-weltmacht-werden-3542.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen