Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.04.2011

Russland: Medwedew gedenkt der Katastrophe von Tschernobyl

Moskau – Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat 25 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl der Millionen betroffenen Menschen des Super-GAU gedacht. Die Havarie sei die größte technische Katastrophe des vergangenen Jahrhunderts gewesen, so Medwedew, durch die Millionen Menschen radioaktiver Strahlung ausgesetzt waren und Hunderttausende ihre Häuser verlassen mussten. Er würdigte besonders die sogenannten „Liquidatoren“, die mit ihrem „Heldenmut“ und ihrer „Selbstaufopferung“ die Folgen des Reaktorunglücks eingedämmt hatten. Zudem kündigte Medwedew am Montag in Moskau an, die Atomruine am Jahrestag besuchen zu wollen.

In der Nacht zum 26. April 1986 hatte sich das bislang größte Unglück in der Geschichte der Atomenergiewirtschaft in Tschernobyl ereignet. Der vierte Reaktor war nach einer gescheiterten Notfallübung explodiert und wurde später mit einem Betonschutzmantel umgeben. Dieser Mantel weist jedoch bereits an vielen Stellen Beschädigungen auf, bis 2015 soll der Reaktor eine neue Hülle bekommen. Schätzungen gehen dabei von Kosten in Höhe von 1,6 Milliarden Euro aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-medwedew-gedenkt-der-katastrophe-von-tschernobyl-20890.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen