Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.09.2010

Russland Medwedew droht Drahtziehern nach Anschlag mit Tod

Moskau – Russlands Präsident Dmitri Medwedew droht den Drahtziehern des verheerenden Bombenanschlags im russischen Wladikawkas mit harten Strafen. „Wir werden unbedingt alles tun, um diese Missgeburten zu fassen, die den barbarischen Terroranschlag organisiert haben. Wir werden alles tun, um sie zu finden und nach den russischen Gesetzen zu bestrafen und bei Widerstand zu vernichten“, betonte Medwedew.

Ein Verwaltungssprecher in Wladikawkas sagte am späten Nachmittag gegenüber russischen Medien, ein 18 Monate alter Junge sei soeben im Krankenhaus gestorben und die Zahl der Todesopfer damit auf 16 gestiegen. Die Ärzte sprachen kurz davor von mindestens 114 Verletzten. Der Anschlag war am Donnerstagvormittag verübt worden. Ein mit Sprengstoff beladenes Auto ging vor dem Eingang eines Basars in der nordossetischen Hauptstadt in die Luft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-medwedew-droht-drahtziehern-nach-anschlag-mit-tod-14697.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen