Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.02.2010

Russischer Satellit in Mexiko abgestürzt

Mexiko City – In Zentral-Mexiko ist am Mittwoch offenbar ein alter russischer Satellit abgestürzt. Medienberichten zufolge sei eine laute Explosion und ein Feuerball von mehreren Augenzeugen wahrgenommen worden. Bereits gestern wurde von einem „großen Meteoriten“ berichtet, welcher die Ursache der Erschütterungen gewesen sein soll. Diese seien laut einem Experten in Wirklichkeit jedoch vom Wrack des russischen Satelliten verursacht worden. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang noch nicht. Es wird vermutet, dass es sich bei dem Raumkörper um einen bestimmten, dem US-Verteidigungsministerium bereits bekannten, ausgedienten Satelliten handele.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russischer-satellit-in-mexiko-abgestuerzt-6976.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen