Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Android

© dts Nachrichtenagentur

31.10.2012

Google zieht mit Apple gleich Rund 700.000 Android-Apps verfügbar

25.000 mehr als im letzten Monat.

Mountain View – Im Play Store von Google sind rund 700.000 Apps für das Android-Betriebssystem verfügbar, wodurch der Internetgigant mit seinem Konkurrenten Apple gleichziehen kann. Der Katalog umfasse rund 700.000 Programme, 25.000 mehr als im letzten Monat, sagte eine Google-Sprecherin „CNet“. Apple hatte erst im vergangenen Monat verkündet, die Marke von 700.000 Anwendungen in seinem App Store überschritten zu haben.

Die Anzahl der Apps, die für ein Smartphone-Betriebssystem zur Verfügung stehen, spielt für viele Nutzer eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung für oder gegen eine Plattform.

Die Zahl der Apps, die für das neue Microsoft Betriebssystem Windows 8 zur Verfügung stehen, nimmt sich mit rund 120.000 vergleichsweise gering aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rund-700-000-android-apps-verfuegbar-56981.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Jeder achte Mobilfunkkunde Opfer unzulässiger Abrechnungen

Geschätzter Schaden in zweistelliger Millionenhöhe jährlich. Düsseldorf – In Deutschland ist jeder achte Mobilfunkkunde bereits Opfer von ...

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen