Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

10.09.2010

Rumänien kritisiert Frankreichs Zahlungen an abgeschobene Roma

Bukarest – Rumäniens Außenminister Teodor Baconschi hat Frankreichs Geldzahlungen an die abgeschobenen Roma kritisiert. Bukarest würde es vorziehen, wenn die gezahlten Summen in „konkrete Eingliederungsprojekte“ flössen, so Baconschi am Freitag. Frankreich bekräftigt weiterhin, sich peinlich genau an europäisches Recht zu halten. Es handele sich um eine „freiwillige Rückkehr“ der betroffenen Roma, die mit 300 Euro pro Erwachsenem und 100 pro Kind bezahlt würde.

„Wir sind sehr skeptisch, was die bezahlte freiwillige Rückführung betrifft“, sagte Baconschi in der Zeitung „Le Monde“. „Frankreich hat 18 Millionen Euro für diese Rückführungen ausgegeben, dieses Geld hätte besser für konkrete Eingliederungsprojekte verwendet werden können“, fügte der Minister hinzu.

Frankreichs Minister für Immigration, Eric Besson, teilte in einem Interview mit, Bukarest habe darum gebeten, die Zahlungen einzustellen. Seit Beginn des Jahres hat Frankreich 9.000 Roma abgeschoben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rumaenien-kritisiert-frankreichs-zahlungen-an-abgeschobene-roma-14774.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen