Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

12.01.2014

Rüstungsprojekte Von der Leyen will „bessere Fehlerkultur“

„Ich möchte eine bessere Fehlerkultur einführen.“

Berlin – Um die Probleme bei Rüstungsprojekten in den Griff zu bekommen, will die neue Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) einen neuen Umgang mit Fehlern bei der Bundeswehr etablieren.

„Ich möchte eine bessere Fehlerkultur einführen. Wir dürfen die Industrie zwar nicht aus der Haftung lassen, aber es muss in Ordnung sein, dass die am Projekt Beteiligten Fehler frühzeitig melden, wir daraus Konsequenzen ziehen, aber die Fehlermeldung für den Einzelnen nicht gleich empfindliche Strafen auslöst“, sagte von der Leyen der „Bild am Sonntag“.

„Im Vordergrund muss stehen: Wie stellen wir das ab, was lernen wir für die Zukunft, aber die Ausrüstung muss gut sein.“

Ebenfalls will die Ministerin den Bundestag künftig häufiger und frühzeitiger über Rüstungsprojekte informieren: „Dass bei Großprojekten, die über 15 oder 20 Jahre laufen, immer mal Fehler passieren, ist klar und in der zivilen Wirtschaft auch nicht anders. Deshalb müssen wir dem Parlament regelmäßiger berichten und Probleme von Beginn an schonungslos aufklären.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ruestungsprojekte-von-der-leyen-will-bessere-fehlerkultur-68441.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Drogenbeauftragte fürchtet Internetabhängigkeit von Kindern

Anlässlich einer neuen Studie des Bundesgesundheitsministeriums über Medienkonsum von Kindern hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene ...

Weitere Schlagzeilen