Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.01.2012

Vermischtes Rügen: Suche nach vermisstem Mädchen eingestellt

Kap Arkona – Am Kap Arkona auf der Insel Rügen ist die Suche nach dem vor fast zwei Wochen verschütteten Mädchen endgültig eingestellt worden. Das teilte der Leiter des Katastrophenschutzes im Kreis Vorpommern-Rügen am Sonntagnachmittag mit. Es gebe demnach keine Chance mehr, das Kind zu finden.

Zuletzt hatten Rettungskräfte mit Leichenspürhunden und einem Spezialbagger nach dem verschütteten Mädchen gesucht. Hoffnung, das Kind lebend zu bergen, gab es allerdings nicht mehr.

Die Zehnjährige war am zweiten Weihnachtsfeiertag während eines Spaziergangs mit ihrer Mutter und Schwester unter herabstürzenden Erd- und Gesteinsmassen verschüttet worden. Mutter und Schwester wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bei den Kreidefelsen auf Deutschlands größter Insel kommt es immer wieder zu unkontrollierbaren Abbrüchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ruegen-suche-nach-vermisstem-maedchen-eingestellt-33247.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen