Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rückzug des Papstes mutig

© dapd

11.02.2013

Roth Rückzug des Papstes mutig

Die katholische Kirche sollte jetzt die richtigen Schlüsse ziehen.

Berlin – Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth nennt den angekündigten Rückzug des Papstes mutig. „Für seinen Schritt, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt aufzugeben, gebührt Papst Benedikt XVI. tiefer Respekt. Damit stellt er die falsche und vollkommen überholte Tradition infrage, wonach ein Papst nicht zurücktreten darf, sondern in seinem Amt sterben muss“, sagte Roth dem Berlin „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe).

Die katholische Kirche sollte „aus diesem mutigen Schritt jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und sich endlich den Bedürfnissen und Erwartungen der Menschen im 21. Jahrhundert öffnen“, forderte Roth. Die dringend notwendige Modernisierung sei die große Aufgabe des nächsten Papstes: „Er muss ein Papst für die ganze Kirche sein, ein Papst der Basis“, sagte Roth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rueckzug-des-papstes-mutig-59965.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Hasselfeldt Schulz hat seine Sprache nicht im Griff

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat mit scharfer Kritik die Äußerung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zurückgewiesen, in der er Kanzlerin ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lambsdorff lobt Konzept der SPD

Nach dem Parteitag der SPD hat der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das Konzept der SPD gelobt: "Bei der SPD weiß man, woran man ist", sagte er in ...

Weitere Schlagzeilen