Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rückzug des Papstes mutig

© dapd

11.02.2013

Roth Rückzug des Papstes mutig

Die katholische Kirche sollte jetzt die richtigen Schlüsse ziehen.

Berlin – Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth nennt den angekündigten Rückzug des Papstes mutig. „Für seinen Schritt, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt aufzugeben, gebührt Papst Benedikt XVI. tiefer Respekt. Damit stellt er die falsche und vollkommen überholte Tradition infrage, wonach ein Papst nicht zurücktreten darf, sondern in seinem Amt sterben muss“, sagte Roth dem Berlin „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe).

Die katholische Kirche sollte „aus diesem mutigen Schritt jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und sich endlich den Bedürfnissen und Erwartungen der Menschen im 21. Jahrhundert öffnen“, forderte Roth. Die dringend notwendige Modernisierung sei die große Aufgabe des nächsten Papstes: „Er muss ein Papst für die ganze Kirche sein, ein Papst der Basis“, sagte Roth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rueckzug-des-papstes-mutig-59965.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen