Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas de Maizière

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2015

Rücktritt gefordert SPD erhöht Druck auf de Maizière

„Die Geduld mit dem Bundesinnenminister schwindet.“

Berlin – Der Koalitionspartner SPD erhöht den Druck auf Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und fordert seinen Rücktritt, falls die Asylverfahren nicht beschleunigt würden. „Die Geduld mit dem Bundesinnenminister schwindet“, sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der Zeitung „Bild am Sonntag“.

„Statt das Asylrecht zu schleifen, muss de Maizière endlich die Asylverfahren beschleunigen wie das Länder und Kommunen seit vielen Monaten fordern. Wenn er bei diesem Kernproblem weiter versagt, reicht es nicht, wenn nur der BAMF-Chef abtritt. Dann sollte de Maizière als verantwortlicher Minister zurücktreten.“

Hilfe bei der Lösung der Flüchtlingskrise und der Bearbeitung der sich stauenden Asylanträge erhofft sich de Maizière von Beamten, die aus dem Ruhestand zurückgeholt werden. Vor vier Wochen hatte der Innenminister dazu aufgerufen, dass Pensionäre bei der Bearbeitung von Asylanträgen mitarbeiten sollen.

220 ehemalige Staatsdiener haben sich nach Informationen von „Bild am Sonntag“ zum Dienst gemeldet – darunter einfache Sachbearbeiter und ein früherer Staatssekretär. Das Innenministerium prüft aktuell, ab wann und wie genau die Ruheständler eingesetzt werden können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ruecktritt-gefordert-spd-erhoeht-druck-auf-de-maiziere-88656.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen