newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

"Deutschland sucht den Superstar" RTL hält an „DSDS“ fest

Der Sender plant trotz Zuschauerschwunds eine neue Staffel.

Köln – Die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (kurz: „DSDS“) bleibt eine feste Größe beim Kölner Fernsehsender. „DSDS ist weiterhin die erfolgreichste Musik-Castingshow“, erklärte Sprecherin Anke Eickmeyer auf dapd-Nachfrage. Trotz rückläufiger Zuschauerzahlen werde es auch 2013 eine neue Staffel geben. „Im nächsten Jahr steht das zehnte Jubiläum an. Eine Aussetzung der Show ist nicht geplant“, sagte Eickmeyer.

Die Ausgabe am vergangenen Samstag verfolgten rund 4,39 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren. Dies entspricht einem Marktanteil von 14,7 Prozent. In der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Anteil mit 2,55 Millionen Zuschauern bei 23 Prozent. „Bei uns beginnt die Rede von Misserfolg genau an der Stelle, an der bei anderen der große Jubel ausbricht“, sagte Eickmeyer und fügte hinzu: „Jeder Fernsehmacher wäre vermutlich sehr zufrieden, wenn jeder vierte junge Zuschauer sein Programm einschaltet. Wir sind es auch.“

Dennoch lässt sich ein Abwärtstrend nicht verleugnen: Die erste Mottoshow der aktuellen Staffel verfolgten noch rund 5,7 Millionen Zuschauer, die erste Staffel hatte sogar durchschnittlich 12,8 Millionen Zuschauer. Grund für die zurückgehenden Zuschauerzahlen könnten die zahlreichen Castingformate im deutschen Fernsehen sein. So wurden in diesem Jahr schon „Unser Star für Oslo“ (ARD/ProSieben) und „The Voice of Germany“ (Sat.1/ProSieben) gekürt. „Der Markt ist dementsprechend gesättigt“, bestätigte die RTL-Sprecherin.

„DSDS“ geht derweil in die heiße Phase. Am kommenden Samstag (14. April, 20.15 Uhr) entscheidet sich, wer von den vier verbliebenen Kandidaten ins Halbfinale kommt. In der jüngsten Folge war Joey Heindle ausgeschieden.

10.04.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Die öffentlich-rechtlichen Sender prüfen wegen der Coronakrise neue Konzepte für Polit-Talks. Bei der ARD werde vor allem in puncto Video-Schalten weitergedacht, sagte ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal Watson. ...

"Deutschland sucht den Superstar" Florian Silbereisen wird neuer DSDS-Juror

Der Schlagersänger, Moderator und Schauspieler, Florian Silbereisen, ist neuer Juror in den nächsten drei Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar". Ab Samstag werde er bis zum großen Live-Finale am 4. ...

Corona-Krise TV-Sender ändern Regeln für Talkshow-Gäste

Coronavirus RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum

Nach umstrittenen Aussagen RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Krebsleiden RTL meldet Tod von Walter Freiwald

Start-up-Show Frank Thelen steigt bei „Die Höhle der Löwen“ aus

Studie Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Bornheim Man kann die „Tagesschau“ nicht „künstlich jünger machen“

ZDF-Showklassiker Thomas Gottschalk sieht keine Zukunft für „Wetten, dass..?“

Ibiza-Skandal-Video ZDF schließt Böhmermann-Beteiligung aus

Umbau Sachsen-Anhalts Staatskanzleichef will ARD ohne „Tagesschau“

Rundfunkbeitrag Wolf will harte Vollstreckungsmaßnahmen vermeiden

Olympia 2018 ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Übertragungsrechte

Dunja Hayali Moderatorin sucht die Auseinandersetzung mit ihren Kritikern

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »