Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rotes Kreuz stellt sich auf Großeinsatz ein

© dapd

09.02.2012

Alstereisvergnügen Rotes Kreuz stellt sich auf Großeinsatz ein

Die Hamburger feiern am Wochenende das erste offizielle Alstereisvergnügen seit 15 Jahren.

Hamburg – Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bereitet sich auf einen Großeinsatz beim Hamburger Alstereisvergnügen am Wochenende vor. Rund 50 ehrenamtliche Helfer werden von Freitag (10. Februar) bis Sonntag (12. Februar) auf der Alster zu Fuß unterwegs sein, wie der Landesverband am Donnerstag in der Hansestadt mitteilte. Drei Unfallhilfsstellen seien an der Schönen Aussicht, am Fährdamm sowie an der Ecke Alte Rabenstraße aufgebaut. Zudem sind mehrere Rettungswagen vor Ort.

Die Hamburger feiern am Wochenende das erste offizielle Alstereisvergnügen seit 15 Jahren. Im Winter 2009/2010 hatte es trotz wochenlanger Kälte keine offizielle Genehmigung gegeben. Dennoch hatten sich Ende Januar 2010 an einem Wochenende 80.000 Hamburger auf eigene Gefahr auf die zugefrorene Außenalster gewagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rotes-kreuz-stellt-sich-auf-grosseinsatz-ein-39095.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen