Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Rostocker Fußballfans greifen Frankfurt-Anhänger an

© dapd

11.03.2012

Warnemünde Rostocker Fußballfans greifen Frankfurt-Anhänger an

Nach Polizeiangaben haben Rostock-Fans Frankfurt-Anhänger versucht von der Fahrbahn abzudrängen.

Rostock – Vermummte Fans des Fußball-Zweitligisten Hansa Rostock haben Anhänger des Vereins Eintracht Frankfurt auf der Stadtautobahn Rostock attackiert.

Die Angreifer hätten in der Nacht zum Sonntag versucht, sieben Fans des Kontrahenten von der Fahrbahn abzudrängen, teilte die Polizei mit. Zuvor hätten 15 Hooligans die Eintracht-Fans auf einem Parkplatz in Warnemünde mit Steinen und Flaschen attackiert. Als die Frankfurter in einem Transporter flüchteten, wurden sie von drei Autos verfolgt. Die Polizei konnte eines der Angreiferfahrzeuge stoppen. Sechs Hansa-Fans wurden vorläufig festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rostocker-fussballfans-greifen-frankfurt-anhaenger-an-45234.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weitere Schlagzeilen