Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

06.12.2014

Rostock Betrunkener Polizist liefert sich Verfolgungsjagd mit Kollegen

Ein vorläufiger Alkoholtest habe einen Wert von 2,2 Promille ergeben.

Rostock – Im mecklenburg-vorpommerschen Rostock hat sich ein Polizeibeamter, der alkoholisiert hinter dem Steuer eines Pkw saß, eine Verfolgungsjagd mit seinen Kollegen geliefert.

Das Auto des Polizisten war am frühen Freitagabend Ordnungshütern aufgefallen, weil der Mann in Schlangenlinien fuhr, wie die Polizei in Rostock mitteilte. Demnach flüchtete der Mann vor der Kontrolle durch seine Kollegen und fuhr dabei „mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit“.

Die Fahrt ging zunächst durch das Stadtgebiet von Rostock, ehe der Mann mit seinem Fahrzeug, in dem sich auch die 14-jährige Tochter des Delinquenten befand, auf die A19 fuhr und schließlich in der Gemeinde Dummerstorf gestoppt werden konnte.

Ein vorläufiger Alkoholtest habe einen Wert von 2,2 Promille ergeben. Der Polizeibeamte werde sich nun sowohl strafrechtlich als auch disziplinarrechtlich verantworten müssen, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

Die 14-jährige Tochter wurde von ihren Großeltern im Polizeihauptrevier Rostock abgeholt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rostock-betrunkener-polizist-liefert-sich-verfolgungsjagd-mit-kollegen-75813.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen