Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© dts Nachrichtenagentur

28.04.2012

Rösler Spar-Appell an europäische Regierungen

„Die Arbeit ist nicht getan. Sie fängt jetzt erst an.“

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat die Regierungen der Europäischen Union eindringlich ermahnt, ihren Sparkurs fortzusetzen. „Die Gefahr besteht, dass die Krise aufflackert. Deswegen appelliere ich dringend an unsere europäischen Partner, die angestoßenen Reformen konsequent fortzusetzen – so schmerzhaft sie für die Menschen auch unbestritten sind“, sagte Rösler der „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 29. Juli 2012). „Wenn wir das gemeinsam durchhalten und eine Stabilitätsunion schaffen, wird Europa deutlich stärker sein als vorher – und auch deutlich stärker als die anderen Regionen in der Welt.“

Der FDP-Vorsitzende betonte: „Die Arbeit ist nicht getan. Sie fängt jetzt erst an.“ Die leichte Beruhigung auf den Märkten sei Ergebnis der Verständigung auf den Fiskalpakt, sagte Rösler. „Jedes Aufweichen würde ein Aufflackern der Krise auslösen. Die Märkte beobachten genau, ob wir es ernst meinen mit der Stabilitätsunion.“ Europa werde Dauerthema bleiben. Deutschland müsse „mit einem konsequenten Sparkurs vorangehen – und Vorbild sein für andere“.

Vor der Stichwahl um die französische Präsidentschaft betonte Rösler den Wert der deutsch-französischen Beziehungen: „Es muss immer eine enge Bindung geben zwischen Deutschland und Frankreich. Und die wird es auch in Zukunft geben – ganz gleich, wer regiert. Das ist so etwas wie Staatsraison.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rosler-richtet-spar-appell-an-europaische-regierungen-53006.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tauber Kohl der „zweite große Kanzler nach Adenauer“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Helmut Kohl als den zweiten großen Bundeskanzler nach Konrad Adenauer gewürdigt. "Die wesentlichen Entscheidungen ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Stärkung sozialer Rechte Brüssel stößt mit Vorschlägen auf Kritik

Die EU-Kommission stößt mit ihrer Initiative zur Stärkung der sozialen Rechte in Europa auf massive Kritik bei Arbeitgebern und Gewerkschaften in Deutschland. ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

Vorsitzender des Abgas-U-Ausschusses Dobrindt will nicht aufklären

Kurz bevor der Abgas-Untersuchungsausschusses im Bundestag seinen Abschlussbericht vorlegt, hat der Vorsitzende des Gremiums, Herbert Behrens (Linke), ...

Weitere Schlagzeilen