Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rösler nennt Streit in der Koalition „normal

© dts Nachrichtenagentur

20.04.2012

Auseinandersetzungen Rösler nennt Streit in der Koalition „normal“

Rösler betonte, dass die Koalition alle wichtigen Streitpunkte klären werde.

Berlin – Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler hat innerkoalitionäre Auseinandersetzungen als “normal” bezeichnet. “Inhaltliche Auseinandersetzungen sind normal, wenn um beste Lösungen hart gerungen wird”, erklärte der FDP-Chef im Gespräch mit der “Bild-Zeitung” (Freitagausgabe)

Rösler betonte, dass die Koalition alle wichtigen Streitpunkte klären werde. “Ich sage Ihnen voraus: Wir werden uns bei allen wichtigen Dingen einigen – mal schneller, mal mühsamer. Wir wollen den gemeinsamen Erfolg in der Koalition.” Allerdings müssten CDU und CSU zunächst die internen Streitigkeiten beim Betreuungsgeld beilegen. “Hier ist die Union jetzt am Zug, Klarheit in den eigenen Reihen zu schaffen”, erklärte Rösler in dem Blatt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rosler-nennt-streit-in-der-koalition-normal-51398.html

Weitere Nachrichten

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks fordert von Konzernen reparierfähige Handys

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Konzerne wie Apple oder Samsung dazu aufgerufen, reparierfähige Handys anzubieten. "Ich hoffe, das ...

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

Bundesumweltministerin EU-Kommissionspräsident biedert sich bei Kritikern an

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker "Anbiederung" bei Europa-Kritikern vorgeworfen, weil er ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Sozialer Wohnungsbau SPD will Ausgaben noch einmal erhöhen

Nach der bereits beschlossenen Verdreifachung der Bundesmittel zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus auf 1,5 Milliarden Euro will die SPD noch einmal ...

Weitere Schlagzeilen