Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mitt Romney

© dts Nachrichtenagentur

04.10.2012

Umfrage Romney gewinnt TV-Duell

Obama vielfach unkonzentriert.

Denver/Atlanta – Der Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, Mitt Romney, hat nach einer Umfrage des US-Fernsehsenders CNN das erste TV-Duell mit Präsident Barack Obama am Mittwochabend (Ortszeit) klar gewonnen. 67 Prozent der Befragten erklärten unmittelbar nach der Debatte Romney zum Sieger, 25 Prozent fanden Obama überzeugender, acht Prozent konnten sich nicht festlegen. Befragt worden waren nur ins Wählerverzeichnis eingetragene US-Bürger, die die 90-minütige Debatte auch tatsächlich gesehen hatten.

Auch die meisten TV-Kommentatoren bewerteten das erste TV-Duell als Punktsieg für Romney. Dieser habe seine Inhalte besser rüberbringen können, während Obama vielfach unkonzentriert gewirkt habe.

Insgesamt hatte sich Obama allerdings deutlich mehr Redezeit gegönnt. Er sprach in den 90 Minuten rund 42 Minuten, während Romney nur 38 Minuten zu Wort kam.

Es werden in den kommenden Wochen noch zwei weitere Runden folgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/romney-gewinnt-tv-duell-56796.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen