Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Romney gewinnt erste Republikaner-Vorwahl in Iowa

© dts Nachrichtenagentur

04.01.2012

USA Romney gewinnt erste Republikaner-Vorwahl in Iowa

Des Moines – Bei den ersten Vorwahlen der US-Republikaner im Bundesstaat Iowa hat der frühere Gouverneur von Massachusetts, Mitt Romney, hauchdünn gewonnen.

Nach Angaben eines Parteisprechers liegt Romney mit 30.015 Stimmen vor dem ehemalige Senator von Pennsylvania, Rick Santorum, der auf 30.007 Stimmen kommt. Dicht dahinter folgt der texanische Kongressabgeordnete Ron Paul. Die Suche nach dem republikanischen Herausforderer von Barack Obama bei den US-Präsidentschaftswahlen ist damit weiter völlig offen.

Die Abstimmung in Iowa hat allerdings mehr symbolische Bedeutung als erster Stimmungstest. Die insgesamt mehr als 50 Vorwahlen, in denen die Republikaner den Gegner von Amtsinhaber Barack Obama auswählen, laufen noch bis zum Sommer 2012. Ende August soll dann auf einem Parteitag in Tampa offiziell der republikanische Präsidentschaftskandidat gekürt werden. Die Präsidentschaftswahlen selbst finden am 6. November 2012 statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/romney-gewinnt-erste-republikaner-vorwahl-in-iowa-32855.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Merz Europa muss seine Interessen notfalls gegen die USA durchsetzen

Europa muss in den Augen des CDU-Politikers und Chefs der Atlantikbrücke, Friedrich Merz, angesichts der Regierung von Donald Trump seine Interessen ...

Weitere Schlagzeilen