Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Romney bei Vorwahlen in Maine vorn

© AP, dapd

12.02.2012

USA Romney bei Vorwahlen in Maine vorn

Im Rennen um Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner.

Portland – Ein knapper Sieg bei den Vorwahlen der US-Republikaner in Maine hat dem Multimillionär Mitt Romney wieder Rückenwind verschafft. Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei lag der frühere Gouverneur von Massachussetts mit 39 Prozent der Stimmen allerdings nur wenig vor seinem Rivalen Ron Paul. Dieser kam auf 36 Prozent, wie der Parteivorsitzende in dem US-Staat, Charlie Webster, in der Nacht zum Sonntag bekanntgab.

Romney hatte vor vier Jahren die Abstimmung in Maine klar für sich entschieden. Nach zuletzt drei Niederlagen brachten die Vorwahlen dort trotz weniger deutlichen Ergebnissen auch die erhoffte Wende.

Die schärfsten Konkurrenten Romneys hielten sich in Maine jedoch weitgehend zurück: Weder der ultrakonservative Außenseiter Rick Santorum, der Anfang der Woche überraschend gleich drei Mal bei den Vorwahlen in Minnesota, Colorado und Missouri triumphiert hatte, noch der frühere Präsident des Repräsentantenhauses, Newt Gingrich, machten in dem Staat Wahlkampf. Sie kamen den Angaben zufolge auf 18 beziehungsweise 6 Prozent.

Die Vorwahlen in Maine begannen am 4. Februar, in einigen Bezirken stehen die Abstimmungen noch aus. Webster erklärte jedoch, dass alle später abgehaltenen Vorwahlen nicht in das Gesamtergebnis einfließen würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/romney-bei-vorwahlen-in-maine-vorn-39537.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen