Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

25.11.2015

Roma-Vorsitzender in NRW Roma sind Verlierer der EU

Minderheiten wie die Roma fürchteten in Serbien oder dem Kosovo um Leib und Leben.

Berlin – Der Vorsitzende des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma in Nordrhein-Westfalen, Roman Franz, sieht in den Roma die Verlierer der Europäischen Union. Begriffe wie Armuts- oder Wirtschaftsflüchtlinge seien nicht zutreffend, sagte Franz in einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). „Wir sprechen von Menschen, die in Pappkartons oder Bretterverschlägen leben müssen.“

In vermeintlich sicheren Herkunftsländern wie Serbien, Albanien oder dem Kosovo drohten Roma fürchterliche Misshandlungen bei „kriegsähnlichen Verhältnissen“: Männer würden geschlagen, Frauen vergewaltigt, „während die Kinder auf Müllkippen arbeiten, abgeschnitten von jeder ärztlichen Versorgung“.

Franz kritisierte Abschiebungen in die sogenannten sicheren Herkunftsländer scharf. Minderheiten wie die Roma fürchteten in Serbien oder dem Kosovo „um Leib und Leben“. Von menschenwürdigen Zuständen seien viele Westbalkanländer weit entfernt. Weil Nordrhein-Westfalen weiterhin Menschen abschiebe, müssten viele in den Westbalkanländern im Winter auf der Straße schlafen.

Mit Kürzungen finanzieller Mittel werde der „freiwillige Abgang erpresst“, sagte Franz, der auch Mitglied des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma ist. Er forderte, die sogenannten Rückführungen wenigstens über die kalte Jahreszeit auszusetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roma-vorsitzender-in-nrw-roma-sind-verlierer-der-eu-91501.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen