Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Myanmar

© über dts Nachrichtenagentur

08.10.2017

Rohyinga-Frage Friedensnobelpreisträger Yunus wirft Burma „Staatsterror“ vor

„Niemand sagt etwas dagegen, wenn ein Staat Terroristen verfolgt.“

Dhaka – Der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus aus Bangladesch hat der Führung des Nachbarlandes Burma „Staatsterrorismus“ im Umgang mit der muslimischen Minderheit der Rohingya vorgeworfen.

„Niemand sagt etwas dagegen, wenn ein Staat Terroristen verfolgt. Aber wenn Abertausende verstörte Menschen in Panik aus dem Land gejagt werden, dann ist das Staatsterrorismus“, sagte Yunus der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe).

Der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die de facto Burmas Regierung führt, hielt er vor, „nicht mehr die mutige Führungsfigur“, zu sein, „die sich für die Menschen einsetzte“. In persönlichen Treffen habe Suu Kyi in der Vergangenheit zu ihm gesagt, „dass sie sich wegen der Armee nicht (zu der Rohyinga-Frage) äußern könne“. Inzwischen aber habe sie die Argumentation und die Rhetorik der Armee übernommen.

Yunus warnte davor, dass viele Rohingya sich radikalen und militanten Gruppierungen anschließen könnten, wenn der Konflikt nicht schnell gelöst werde. Das sei auch eine Gefahr für sein eigenes Land, Bangladesch. Er forderte, Burma müsse den Royinhga die Staatsbürgerschaft zuerkennen. Das Argument der Regierung, diese seien zugewandert, sei Unsinn. „Wenn man will, dass die Menschen dahin zurückkehren, wo sie irgendwann einmal hergekommen sind, dann müssten wir alle nach Afrika zurück“, sagte Yunus.

Der Wirtschaftswissenschaftler und Gründer der Grameen-Bank war 2006 für seine Überlegungen und Projekte zur Vergabe von Mikrokrediten in der Armutsbekämpfung ausgezeichnet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rohyinga-frage-friedensnobelpreistraeger-yunus-wirft-burma-staatsterror-vor-102706.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Özdemir Steudtner-Anklage „an Absurdität kaum zu übertreffen“

Grünen-Chef Cem Özdemir hat sich entsetzt über türkische Medienberichte geäußert, wonach die Staatsanwaltschaft bis zu 15 Jahre Haft für den deutschen ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel wegen Anklage gegen Steudtner besorgt

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich besorgt über die Anklage gegen den deutschen Menschenrechtler Peter Steudtner in der Türkei geäußert. "Die ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei erhebt Anklage gegen Menschenrechtler Steudtner

Die türkische Staatsanwaltschaft hat offenbar Anklage gegen mehrere inhaftierte Menschenrechtsaktivisten erhoben, darunter der deutsche Menschenrechtler ...

Weitere Schlagzeilen