Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Röttgen offen für schwarz-grüne Koalition

© dapd

15.03.2012

NRW Röttgen offen für schwarz-grüne Koalition

„Selbstverständlich wird so koaliert, wie die Mehrheiten möglich sind“.

Köln – Der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende Norbert Röttgen schließt eine schwarz-grüne Koalition nach den Neuwahlen nicht aus. „Selbstverständlich wird so koaliert, wie die Mehrheiten möglich sind“, sagte der Spitzenkandidat am Donnerstag dem Radiosender WDR 2. Die Partei sei nicht von vornherein festgelegt. Er betonte, wenn die CDU erneut stärkste Partei würde, „dann können wir mehrere Koalitionsoptionen haben“. Es seien auch andere Farben möglich.

Zugleich gab sich Röttgen zuversichtlich, trotz schlechter Umfragewerte Ministerpräsident zu werden. „Es fängt ja jetzt erst völlig neu an“, sagte er. Deswegen sei es müßig, sich an solchen Umfragewerten aufzuhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roettgen-offen-fuer-schwarz-gruene-koalition-45801.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen