Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Röttgen lädt zu neuem Bund-Länder-Treffen

© dapd

24.04.2012

Endlagersuche Röttgen lädt zu neuem Bund-Länder-Treffen

„Wir gehen von einer weißen Landkarte aus“.

Berlin – Die Gespräche über die Suche nach einem Atommüllendlager gehen heute Nachmittag in eine neue Runde. Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat dazu Vertreter von Bund und Ländern sowie von Parteien zu einem Spitzentreffen in Berlin geladen.

Im November vergangenen Jahres hatten sich Bund und Länder auf einen Neustart bei der Endlagersuche verständigt. Röttgen lehnt einen Ausschluss des Salzstocks Gorleben von der Standortsuche ab. „Wir gehen von einer weißen Landkarte aus“, hatte der CDU-Politiker vor wenigen Tagen erneut betont. Für Grünen-Fraktionschefin Claudia Roth ist der Status von Gorleben der Knackpunkt bei der Endlagersuche. Solange Gorleben Referenzstandort bleibe, werde es keinen Konsens geben, sagte Roth den Montagausgaben der WAZ-Mediengruppe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roettgen-laedt-zu-neuem-bund-laender-treffen-52118.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen