Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Röttgen-Freunde Druck für Mitgliederbefragung in NRW-CDU

Düsseldorf – Der Vorsitzende des CDU-Bezirks Ostwestfalen-Lippe und Europaabgeordnete, Elmar Brok, hat betont, dass die 160.000 Mitglieder der nordrhein-westfälischen CDU an einer Mitgliederbefragung zur Bestimmung des neuen Landesvorsitzenden interessiert sind. Da CDU-Generalsekretär Andreas Krautscheid, Fraktionschef Karl-Josef Laumann und der ehemalige Integrationsminister Armin Laschet sich auf Laschet als Kandidaten geeinigt hätten, „wird es für jeden anderen schwer“, sagte Brok der Online-Ausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“. „Das hat schon eine Wirkung.“

Er fügte allerdings mit Blick auf eine mögliche Gegenkandidatur von Bundesumweltminister Norbert Röttgen hinzu: „Wenn eine Mitgliederbefragung stattfindet, dann sind natürlich Chancen gegeben. Und die Mitglieder wollen das. Wenn es nur einen Kandidaten gibt, gibt es keine Mitgliederbefragung.“ Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Minden-Lübbecke, Steffen Kampeter, erklärte ebenfalls: „Sobald es einen zweiten Bewerber gibt, sind wir für eine Mitgliederbefragung. Es darf nicht der Eindruck entstehen, als würden nur eine wenige entscheiden. Die neue Führung der Landes-CDU muss von einer breiten Zustimmung getragen sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roettgen-freunde-druck-fuer-mitgliederbefragung-in-nrw-cdu-12844.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen