Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Röttgen besucht am Montag Asse

© dapd

06.03.2012

Atommüllendlager Röttgen besucht am Montag Asse

Auf den Besuch drängen Kommunalpolitiker und Asse-Gegner bereits seit längerem.

Braunschweig – Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) wird am kommenden Montag (12. März) erstmals das marode Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel besuchen. Das berichtet die „Braunschweiger Zeitung“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Informationen aus dem Bundesumweltministerium. Röttgen werde mit Experten in die Schachtanlage einfahren und auch ein Gespräch mit der Asse-Begleitgruppe aus Kommunalpolitikern, Bürgerinitiativen und Umweltverbänden führen, hieß es.

Röttgen hatte einen Besuch im März bereits lange angekündigt. Bislang hatte das Bundesumweltministerium auf Anfrage aber keinen Termin nennen können. Auf den Besuch Röttgens in der Asse drängen Kommunalpolitiker und Asse-Gegner bereits seit längerem.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roettgen-besucht-am-montag-asse-44333.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen