Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

Röslers Sparkonzept für Arzneimittel steht

Berlin – Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich mit Fachpolitikern der schwarz-gelben Koalition in Verhandlungen in der vergangenen Nacht auf die Eckpunkte eines Sparkonzeptes für Arzneimittel geeinigt. Um die gesetzlichen Krankenversicherungen zu entlasten, soll es dabei eine Mischung aus kurz- und langfristigen Maßnahmen geben.

So soll mit Inkrafttreten des Gesetztes eine Preisbindung bis zum 31. Dezember 2013 gelten, Pharma-Unternehmen sollen zu Preisverhandlungen mit den Krankenkassen gezwungen werden. Zudem sollen Arzneimittel einer verstärkten Kosten-Nutzen-Analyse unterzogen werden. Gesundheitsminister Rösler erwartet durch das Maßnahmenpaket Einsparungen in Höhe von ein bis zwei Milliarden Euro im Jahr. Trotz einer Einigung in der Koalition droht dem Sparkonzept noch eine Blockade im Bundesrat. Vertreter der Pharmaindustrie und Oppositionspolitiker kritisierten Röslers Pläne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roeslers-sparkonzept-fuer-arzneimittel-steht-8770.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen