Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© dts Nachrichtenagentur

06.12.2012

Landtagswahl in Niedersachsen Rösler würde Misserfolg nicht überstehen

Allerdings sei auch nicht klar, wer ihn dann beerben könne.

Berlin – Nach Einschätzung des Parteienforschers Gerd Langguth ist die Landtagswahl in Niedersachsen entscheidend für die politische Zukunft von FDP-Chef Philipp Rösler. „Für das Überleben von Philipp Rösler als Parteivorsitzender ist es wichtig, dass seine Partei in Niedersachsen bei der Landtagswahl die Fünf-Prozent-Hürde überwindet“, sagte der Professor an der Universität Bonn „Handelsblatt-Online„. „Es ist kaum damit zu rechnen, dass er einen Misserfolg überlebt.“

Allerdings sei auch nicht klar, wer ihn dann auf Bundesebene beerben könne, sagte Langguth weiter. „Am ehesten käme Rainer Brüderle in Betracht. Aber geht er dann auch ins Kabinett und wird Vizekanzler?“ Brüderles Stärke sei ja gerade sein Auftreten als Fraktionsvorsitzender, gab der Politikwissenschaftler zu bedenken. Und für den nordrhein-westfälischen Landesvorsitzenden Christian Lindner käme ein Aufrücken zum Bundesparteichef zu früh, denn er habe ja versprochen, in Nordrhein-Westfalen bleiben zu wollen.

Eine „gewisse Stärke“ von Rösler sieht Langguth darin, dass die Front der Gegner bisher nicht geschlossen sei. Für den Fall, dass Brüderle ihn dennoch als Parteichef ablösen sollte, würde dieser vermutlich auch das Amt des Spitzenkandidaten für sich beanspruchen. Eine Doppelspitze, wie von Entwicklungsminister Dirk Niebel vorgeschlagen, „macht meines Erachtens bei einer angeschlagenen FDP keinen Sinn“, sagte Langguth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-wuerde-misserfolg-nicht-ueberstehen-57782.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen