Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rösler verteidigt Spott über Merkel

© dapd

26.02.2012

FDP Rösler verteidigt Spott über Merkel

„Ich wusste vorher, was ich überbringen wollte“.

Berlin – Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler hat seinen Auftritt in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ verteidigt. „Die Sendung war richtig“, sagte Rösler der Zeitung „Bild am Sonntag“ laut Vorabbericht. „Ich wusste vorher, was ich überbringen wollte.“ Er habe sehr viele positive E-Mails erhalten. „Die FDP weiß jetzt, dass sie einen Punkt gemacht hat“, sagte Rösler. Er hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Sendung indirekt mit einem Frosch verglichen, der nicht merke, dass das Wasser, in dem er sitzt, immer heißer wird.

Rösler versicherte, zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit der Union zurückkehren zu wollen. „Ich habe eine klare Linie ausgegeben: Haltet den Ball flach. In der Koalition wird ruhig weitergearbeitet“, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-verteidigt-spott-ueber-merkel-42385.html

Weitere Nachrichten

Joachim Stamp FDP

© FDP-NRW - FDP-Bundesgeschäftsstelle / R. Kowalke / CC BY-SA 4.0

FDP Stamp kritisiert die Arbeit der Integrationsräte

Joachim Stamp, FDP-Fraktionsvize im NRW-Landtag, hat die Arbeit der Integrationsräte hart kritisiert. "Die Integrationsräte bringen nichts. Das ist viel ...

Christian Lindner FDP-Wahlkampfkundgebung

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

Landtagswahl Lindner hofft auf Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen

FDP-Chef Christian Lindner hält angesichts neuester Umfragen eine schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen für möglich, "wenn Linke und Grüne bei der ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

Unions-Fraktionsvize Fuchs Wähler werden Seehofers Wiederantritt honorieren

Die Unions-Fraktion im Bundestag hat die erneute Kandidatur des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chefs Horst Seehofer für beide Ämter begrüßt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen