Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hochspannungsleitung

© dts Nachrichtenagentur

18.12.2012

Grüne Rösler & Altmaier „Sitzenbleiber der Energiewende“

Schrittweise Demontage des von Rot-Grün eingeführten EEG´s.

Berlin – Der energiepolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Hans-Josef Fell, hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) mit Blick auf den Bericht der Regierungskommission zur Überwachung der Energiewende als „Sitzenbleiber der Energiewende“ bezeichnet.

Die Kommission kritisiere zutreffend die Untätigkeit der Regierung in Sachen Energieeffizienz, sagte Fell am Dienstag in Berlin. „Statt eigene Initiativen im Strom-, Wärme- und Verkehrssektor zu starten, beschäftigen sich Rösler & Co. mit der schrittweisen Demontage des von Rot-Grün eingeführten Erneuerbare-Energie-Gesetzes, des einzigen erfolgreichen Instruments zur Energiewende“, monierte der Grünen-Politiker. Statt den Ausbau zu bremsen, müsse die schwarz-gelbe Bundesregierung „endlich dafür sorgen, dass die Netzintegration beschleunigt wird und Speicherkapazitäten geschaffen werden“, forderte Fell.

Die Regierungskommission hatte laut Medienberichten in einem Zwischenbericht erklärt, dass die Effizienzziele der Energiewende ohne zusätzliche Maßnahmen nicht erreicht werden könnten. Insbesondere seien Maßnahmen notwendig, die auf eine verbesserte Energieeinsparung in Gebäuden abzielen, so die Experten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-und-altmaier-sitzenbleiber-der-energiewende-58244.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Weitere Schlagzeilen