Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

10.06.2011

Rösler sieht gute Chancen eines „Drei-Punkte-Plans“ für Griechenland

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat drei konkrete Punkte genannt, die für die Lösung von Griechenlands Finanzkrise nötig seien. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk nannte er hierzu: „Eine klare, eine konkrete Privatisierung, daneben die Beteiligung privater Gläubiger und das Dritte ist eben der Parlamentsvorbehalt“. Dies seien wesentliche Bausteine, um sich für die Stabilität des Euros auch in Zukunft vernünftig einsetzen zu können, denn Deutschland lebe von einem starken Euro.

Abwarten müsse man nun, was die Europäische Zentralbank, die Kommission und auch der Internationale Währungsfonds täten. Der FDP-Chef glaube an die Durchsetzung deutscher Vorstellungen auf EU-Ebene.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-sieht-gute-chancen-eines-drei-punkte-plans-fuer-griechenland-21426.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen