Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Grüne verharmlosen Auto-Brandstiftungen in Berlin

© dts Nachrichtenagentur

21.08.2011

Rösler Grüne verharmlosen Auto-Brandstiftungen in Berlin

Rösler forderte ein hartes Vorgehen gegenüber den Tätern.

Berlin – Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler hat den Grünen vorgeworfen, die Auto-Brandstiftungen in Berlin zu verharmlosen. Rösler sagte in einem Interview mit „Bild am Sonntag“: „Empörend sind Äußerungen aus den Reihen der Grünen, die Brandstiftungen seien ein Konjunkturprogramm für die Automobilindustrie. Wir werden nicht hinnehmen, dass die linken Parteien solche Straftaten verharmlosen.“

Rösler forderte ein hartes Vorgehen gegenüber den Tätern: „Hier muss endlich im Sinne des Rechtsstaates spürbar durchgegriffen werden. Die FDP fordert in Berlin seit Jahren, bei der Polizei nicht zu sparen wie der rot-rote Senat. Berlin muss endlich wieder eine sichere Stadt werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-gruene-verharmlosen-auto-brandstiftungen-in-berlin-26427.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen