Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rösler akzeptiert parallele Rettungsschirme

© dapd

27.03.2012

Euro-Rettungsschirm Rösler akzeptiert parallele Rettungsschirme

„Die FDP hat sich klar gegen eine Aufstockung des ESM ausgesprochen“.

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler begrüßt die Möglichkeit zu den parallelen Euro-Rettungsschirmen und lehnt zugleich eine Ausdehnung des neuen Rettungsmechanismus ESM ab. „Die FDP hat sich klar gegen eine Aufstockung des ESM ausgesprochen und dabei bleibt es auch“, sagte Rösler am Dienstag nach einer Fraktionssitzung der Liberalen in Berlin.

„Eine Erhöhung des ESM ist auch gar nicht notwendig, die Lage auf den Finanzmärkten hat sich stabilisiert“, sagte Rösler weiter. Da allerdings der ESM durch eine schrittweise Kapitaleinzahlung erst bis 2015 seine „vollständige Schlagkraft entwickeln“ werde, sei es „durchaus eine Überlegung wert, die bislang schon über die EFSF zugesagten finanzierten Hilfen parallel weiterlaufen zu lassen“. Diese sollten jedoch nicht auf den ESM angerechnet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/roesler-akzeptiert-parallele-rettungsschirme-47828.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen