Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.10.2009

Robbie Williams Take That-Reunion frühestens 2011

London – Eine Wiedervereinigung der britischen Popgruppe Take That wird es nach Aussage von Robbie Williams frühestens im Jahr 2011 geben. „Es wird passieren. Aber nicht in den nächsten zwei Jahren. Es gibt Verträge die erfüllt werden müssen, dann kann ich tun was ich will“, sagte Williams gegenüber dem britischen Magazin „GQ“. Williams hatte Take That 1995 verlassen, ein Jahr später löste sich die Band auf. Im Jahr 2006 waren die vier Mitglieder Gary Barlow, Jason Orange, Mark Owen und Howard Donald wieder zusammen aufgetreten. Letzten Monat gab es Gerüchte über eine vollständige Reunion, weil alle fünf Take That-Mitglieder zusammen in New York gesehen worden waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/robbie-williams-take-that-reunion-fruehestens-2011-2355.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen