Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Robben lässt Zukunft in München offen

© dapd

01.03.2012

FC Bayern München Robben lässt Zukunft in München offen

„In Deutschland ist es im Augenblick keine ideale Situation.“

London – Der niederländische Fußballstar Arjen Robben hat nach dem Gala-Auftritt im Länderspiel gegen England in London (3:2) seine Zukunft bei Bayern München offen gelassen. „In Deutschland ist es im Augenblick keine ideale Situation. Trotzdem haben wir es dort fantastisch. Aber natürlich geht mir auch durch den Kopf, welche Möglichkeiten es geben könnte“, sagte Robben im niederländischen Fernsehen.

Robbens Vertrag in München läuft 2013 aus. Zuletzt war er bei den Bayern in die Kritik geraten, insbesondere die Egoismus-Vorwürfe haben den 28-Jährigen gekränkt. Dazu kam neben seinen vielen kleinen und großen Verletzungen noch hinzu, dass er bei Trainer Jupp Heynckes zuletzt nicht immer gesetzt war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/robben-laesst-zukunft-in-muenchen-offen-43311.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Weitere Schlagzeilen