Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.06.2010

Rita Süssmuth fordert Direktwahl des Bundespräsidenten

Berlin – Die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird. „Die Direktwahl wäre eine überzeugende Alternative zur Bundesversammlung“, sagte Süssmuth der „Rheinischen Post“. „Ich sehe nur geringe Hindernisse in der Verfassung, die gegen eine Direktwahl sprechen könnten. Sie ließen sich aus dem Weg räumen“, betonte Süssmuth. Sie ergänzte: „Es wäre eine sinnvolle Beteiligung der Bürger, würde der Bundespräsident direkt gewählt.“ Süssmuth zeigte für die bevorstehende Bundespräsidentenwahl keine Präferenz für einen Kandidaten: „Ich halte beide Kandidaten, sowohl Christian Wulff als auch Joachim Gauck, für das Amt des Bundespräsidenten für geeignet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rita-suessmuth-fordert-direktwahl-des-bundespraesidenten-11318.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen