Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rihanna zieht für drei Monate nach London

© dapd

24.04.2012

Fernsehprojekt Rihanna zieht für drei Monate nach London

Für die Dreharbeiten eines Fernsehprojekts des britischen Fernsehsenders Sky Living.

London – Rihanna (24), Sängerin aus Barbados, zieht für drei Monate nach London. Für die Dreharbeiten eines Fernsehprojekts des britischen Fernsehsenders Sky Living werde die 24-Jährige in die englische Metropole umziehen, berichtete die britische Tageszeitung „The Sun“ in ihrer Onlineausgabe. Mitarbeiter der Sängerin suchten dazu derzeit ein geeignetes Haus.

„Rihanna hat entschieden, sich hier häuslich niederzulassen, solange sie hier ist. Auch wenn es gelegentliche Ausflüge geben kann, wird sie in London ihre Basis haben“, verriet ein Insider der Zeitung.

In ihrer Fernsehsendung werde Rihanna ab dem Sommer Modetrends und neue Designer vorstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rihanna-zieht-fuer-drei-monate-nach-london-52154.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen