Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

Rihanna gesteht Schwärmerei für Megan Fox

New York – Rihanna hat eine Schwärmerei für die Schauspielerin Megan Fox eingestanden. „She`s hot“, sagte die 21-jährige Sängerin der Zeitschrift „The Daily Star“. Rihanna sei bereit Hollywood „zu erobern“. Ihre Traumrolle sei dabei nach eigenen Angaben eine lesbische Killerin. „Ich würde es lieben eine Mörderin zu sein“, sagte sie in dem Interview. „Entweder das, oder eine Lesbierin. Vielleicht beides! Hey, eine homosexuelle Killerin, nichts könnte sexier sein.“ Ihr Traumpartner bei einer solchen Rolle wäre die 23-jährige Megan Fox. Diese gestand vor kurzem öffentlich ebenfalls, offen für die Liebe zu Frauen zu sein. „Ich denke, dass alle Menschen mit der Möglichkeit geboren worden sind beide Geschlechter attraktiv zu finden“ sagte Fox der Männerzeitschrift „Gentlemen’s Quarterly“. „Ich meine, ich könnte mir vorstellen eine Beziehung mit einer Frau zu haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rihanna-gesteht-schwaermerei-fuer-megan-fox-4651.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Deutsche Bank AG Falkeplatz Chemnitz

© Sandro Schmalfuß / CC BY-SA 4.0

Deutsche Bank Probleme könnten Gewinn zu Peanuts werden lassen

Der Bankenexperte Wolfgang Gerke hat davor gewarnt, den überraschenden Gewinn der Deutschen Bank im dritten Quartal zu positiv zu bewerten. Es sei zwar ...

Weitere Schlagzeilen