Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

10.04.2017

Riexinger Trumps Kanonenbootpolitik ist keine Lösung

„Trump ist völlig unberechenbar.“

Heilbronn – Linken-Vorsitzender Bernd Riexinger übt scharfe Kritik am Vorgehen der USA in den Konflikten in Syrien und mit Nordkorea. Riexinger sagte der „Heilbronner Stimme“ (Dienstagausgabe): „Trump ist völlig unberechenbar. Er verprellt derzeit sogar seine eigenen Wähler durch seinen 180-Grad-Kurswechsel vom Isolationisten zum Interventionisten. Kanonenbootpolitik ist aber keine Lösung.“

Die Europäische Union müsse sich laut Riexinger nun „zusammenraufen und eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik befördern, die auf Konfliktprävention, Diplomatie und Abrüstung setzt. Alles andere wäre schlicht wahnsinnig“.

Der Linken-Parteichef fügte hinzu: „Das Schlimmste, was die Bundesregierung und die Staaten der EU tun können ist, sich in eine Rüstungsspirale zu manövrieren – die Welt wird davon mit Sicherheit nicht sicherer.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/riexinger-trumps-kanonenbootpolitik-ist-keine-loesung-95943.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Tony Blair nennt Helmut Kohl einen „Poeten“

Der ehemalige Premierminister Großbritanniens, Tony Blair, hat Helmut Kohl nach seinem Tode als eine "der bemerkenswertesten politischen ...

Bundeskanzleramt in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Regierungssprecherin Kondolenzbuch für Helmut Kohl liegt im Kanzleramt aus

Im Bundeskanzleramt wird am Sonntag ab 12 Uhr ein Kondolenzbuch für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl ausgelegt und ist öffentlich zugänglich. Das ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Juncker will europäischen Staatsakt für Helmut Kohl

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will den am Freitag verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl mit einem europäischen Staatsakt ehren. "Schon zu ...

Weitere Schlagzeilen