Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

02.03.2015

Riexinger Tarifeinheitsgesetz muss vom Tisch

Nahles begebe sich auf „sehr dünnes Eis“.

Berlin – Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat die Große Koalition aufgefordert, von dem Gesetzentwurf zur Tarifeinheit abzulassen.

„Der elende Gesetzesentwurf von Merkel und Nahles bedeutet Streikbruch per Gesetz – das dies allerdings gesetzeswidrig ist, steht nun einmal mehr fest“, sagte Riexinger am Montag mit Blick auf ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags, der erhebliche Zweifel an die Verfassungsmäßigkeit des von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) auf den Weg gebrachten Gesetzes angemeldet hatte.

Nahles begebe sich auf „sehr dünnes Eis, wenn sie das Gesetz zur Tarifeinheit jetzt weiter stützt“, so Riexinger weiter.

Die Politik müsse dafür sorgen, dass „Tarifverträge wieder allgemein verbindlich sind, also für alle Beschäftigten einer Branche gelten“, forderte der Linken-Chef.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/riexinger-tarifeinheitsgesetz-muss-vom-tisch-79568.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen