Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

Riesiger Eisberg steuert auf Küste Australiens zu

Canberra – Vor der Südweste-Küste Australiens ist ein riesiger Eisberg gesichtet worden. Der australische Forscher Neal Young hat den 19 Kilometer langen und acht Kilometer breiten Giganten auf Satellitenbildern der Raumfahrtbehörden Nasa und Esa entdeckt. Zur Zeit soll sich der Koloss noch rund 1700 Kilometer von Australien entfernt befinden. Vor rund 10 Jahren sei ein Teil einer 400 Quadratkilometer großen Platte von der Antarktis abgespalten und habe den ungewöhnlichen Weg nach Norden eingeschlagen, so Young. Seit rund einem Jahr treibe der Eisberg im offenen Meer ohne in kleinere Schollen zu brechen, so der Forscher weiter. Kürzlich waren bereits zwei große Eisberge nahe der zu Australien gehörenden Macquarie-Inseln im Pazifik gesichtet worden. Über 100 kleinere Stücke davon trieben in Richtung Neuseeland. Für Young ist dies ein sehr ungewöhnliches Phänomen. Falls die Meerestemperatur jedoch durch die Erderwärmung ansteigen würde, könnten solche Erscheinungen in Zukunft häufiger vorkommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/riesiger-eisberg-steuert-auf-kueste-australiens-zu-4621.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen