Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Richterin ist zufrieden mit Lindsay Lohan

© dapd

18.01.2012

Lohan Richterin ist zufrieden mit Lindsay Lohan

Bewährungsstrafe könnte am 29. März enden.

Los Angeles – US-Schauspielerin Lindsay Lohan erfüllt ihre Bewährungsauflagen offenbar zur vollsten Zufriedenheit der für sie zuständigen Richterin. Bei einer Anhörung am Dienstag sagte Richterin Stephanie Sautner laut dem Promi-Portal “TMZ”, Lohans Bewährungshelfer habe der 25-Jährigen ein gutes Zeugnis ausgestellt. Sie mache ihre Sache offenbar sehr gut.

Lohan steht seit längerem unter Bewährung. Ihre jüngsten Bewährungsauflagen sind Therapiesitzungen und Sozialdienst in einem Leichenschauhaus. Am 22. Februar wird es eine weitere Anhörung geben. Wenn diese auch positiv für sie ausfällt, könnte Lohans Bewährung laut dem Bericht am 29. März enden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/richterin-ist-zufrieden-mit-lindsay-lohan-34851.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen