Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Riberys Galavorstellung nach Gesprächstherapie

© dapd

26.02.2012

FC Bayern München Riberys Galavorstellung nach Gesprächstherapie

Bayern-Trainer Heynckes suchte den Dialog – Ribery dankt mit zwei Toren gegen Schalke 04.

München – Jupp Heynckes wirkte sichtlich erleichtert, sich diese paar Minuten am Samstag genommen zu haben. „Franck und ich hatten gestern noch ein langes Gespräch. Ich glaube, das hat ihn befreit“, sagte der 66-Jährige nach dem 2:0 (1:0) über Verfolger Schalke 04. Doppelpack, Versöhnung mit dem Coach: Tatsächlich hatte der vollkommen entfesselt aufspielende Franzose durch seinen Galaauftritt die offensichtlichsten Probleme der vergangenen Wochen vergessen lassen. Der Ausnahmezustand in München ist in letzter Sekunde abgewendet – und auf Heynckes Schultern lastet auf Tabellenplatz zwei zumindest ein bisschen weniger Druck.

„Wir hatten in letzter Zeit alle ein bisschen Angst. Aber gerade in solchen Zeiten ist es wichtig, ruhig zu bleiben. Das war wichtig für den Kopf“, sagte Ribery. Das Gespräch mit Heynckes habe „dabei geholfen“, im Schicksalsspiel zumindest einen Schritt zurück zu alter Stärke zu machen. Nicht nur Ribery, sondern die gesamte, bereits deutlich angezählte Mannschaft zeigte nach den desolaten Leistungen der vergangenen Wochen die überfällige Reaktion. „Nicht der einzelne Spieler ist entscheidend, sondern die geschlossene Mannschaftsleistung. Der eine ist für den anderen gelaufen“, sagte Heynckes – auch wenn er weiß, dass der Befreiungsschlag noch längst nicht alle Probleme gelöst hat.

„Die Situation ist noch immer nicht befriedigend“, sagte Nationalspieler Thomas Müller, der wie die meisten Stammspieler unter der Woche den Kopf bei den Nationalmannschaften freibekommen will. Auch Kapitän Philipp Lahm bewertete den Sieg nicht als „ersten Schritt aus der Krise. Das wird man erst beim nächsten Auswärtsspiel sehen“. Jubelstimmung ist noch lange nicht eingekehrt. Gerade weil der Sieg gegen deutlich unterlegene Schalke zuhause gelang – auch wenn es der fünfte Heimsieg in Folge war. Auswärts liegt die Schwäche der Bayern, aber zumindest Präsident Uli Hoeneß war sich mit Blick auf das kommende Gastspiel bei Bayer Leverkusen sicher, dass der Rekordmeister „auch wieder ganz oben mitspielen kann. Heute haben wir die Zuschauer zufriedengestellt.“

Heynckes forderte, auf der gezeigten Leistung aufzubauen. „Die Truppe muss das jetzt richtungsweisend für sich umsetzen. Der Auftritt von heute muss für uns auch die Zukunft sein“, sagte er. Immerhin ist sein Team nach dem verhinderten Sturz von den Champions-League-Plätzen dank Ribery wieder Dortmund-Jäger Nummer eins. Von Meisterschaft oder gar höheren Zielen wollten bis auf die 69.000 Fans in ihren Jubelchören aber niemand sprechen. Lahm erfreute sich am „besseren Spiel. Wir haben viel mehr Druck gemacht“, Heynckes lobte immer wieder die „gelungene Defensivarbeit“. In der Offensive gibt es „mit etwas mehr Glück und Ruhe“ nach wie vor Steigerungspotenzial.

„Dankeschön an Timo, dass er noch viel gehalten hat“, sagte Schalke-Trainer Huub Stevens. Die Bayern waren immer wieder am starken ehemaligen Nationaltorhüter gescheitert, standen sich aber auch häufig selbst im Weg. Knapp ein Dutzend Torchancen standen zu Buche, aber nur Ribery (36./55.) wusste zwei davon zu nutzen.

Der überschwängliche Jubel mit seinem Cousin und drei Freunden aus Frankreich war dem 28-Jährigen trotz der daraus resultierenden Gelben Karte vergönnt. Über 1.000 Kilometer waren die Vier im PKW angereist – und sahen ihren Freund als Matchwinner.

Zumindest Heynckes zeigte sich nicht überrascht über die längst überfällige Reaktion seines Star-Ensembles. „Ich habe das nach den Gesprächen erwartet“, sagte der 66-Jährige, der nicht nur mit Ribery, sondern auch „mit zahlreichen anderen“ den Dialog gesucht hatte. Man habe sich „die Dinge von der Seele geredet“, sagte Neuer. In der Defensive diszipliniert und aggressiv, in der Offensive kreativer und variantenreicher war Heynckes‘ Team trotz des Fehlens von Toni Kroos und des beherzten Auftritts der Schalker der verdiente Sieger des Spitzenspiels. „Und vielleicht“, sagte Neuer, „ist das der Startschuss für eine Serie.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/riberys-galavorstellung-nach-gespraechstherapie-42518.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen