Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Rheinland-Pfalz will Entscheidung für Kauf von Steuersünder-CD

Mainz – Rheinland-Pfalz erhöht den Druck auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), eine Entscheidung für den Erwerb der Steuersünder-CD aus Baden-Württemberg zu treffen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ in seiner Montagausgabe. „Die Diskussion um den Kauf dieser Daten muss endlich aufhören“, forderte der rheinland-pfälzische Finanzminister Carsten Kühl (SPD), sie schade dem Ansehen der Steuerverwaltung. Rheinland-Pfalz habe bereits nach Berlin signalisiert, für einen Ankauf der Daten bereitzustehen, falls der Bund das Land darum bittet. „Bisher hat sich der Bundesfinanzminister bei uns nicht gemeldet“, sagte Kühl. Die CD mit Daten von mehr als 1.500 potentiellen Steuersündern war dem Land Baden-Württemberg zum Kauf angeboten worden, dort wehrte sich allerdings die FDP vehement gegen den Erwerb.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rheinland-pfalz-will-entscheidung-fuer-kauf-von-steuersuender-cd-8834.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen