Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kurt Beck

© über dts Nachrichtenagentur

05.11.2014

Rheinland-Pfalz Dreyer informierte Beck vor Kabinettsumbildung

„Es ist schon so, dass ich mehrere Personen der SPD darüber informiert habe.“

Mainz – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat ihren Amtsvorgänger Kurt Beck, der 19 Jahre lang das Bundesland regiert hatte, vorab über die Kabinettsumbildung informiert.

„Es ist schon so, dass ich mehrere Personen der SPD darüber informiert habe. Und tatsächlich habe ich auch Kurt Beck vorab über meine Pläne in Kenntnis gesetzt“, sagte Dreyer dem „Tagesspiegel“ (Online-Ausgabe) am Mittwoch.

Sie erklärte, dass sie bereits bei der Amtsübernahme über eine Umbildung nachgedacht habe: „Natürlich hat man am Anfang darüber auch nachgedacht, ich musste ja auch eine Nachfolge für mein eigenes Amt finden. Aber damals gab es keinen Grund, ich wollte erst einmal in das Amt wachsen. Und dann war es schließlich ein Erkenntnisprozess.“

Dreyer hatte am Mittwoch angekündigt, ihr Kabinett umbauen und fünf der insgesamt neun Minister austauschen zu wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rheinland-pfalz-dreyer-informierte-beck-vor-kabinettsumbildung-74677.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen